Taking too long? Close loading screen.
AGB2018-08-25T11:23:14+00:00
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen B2C
addly GmbH, FN 470284w

1. ALLGEMEINES

1.1 Die addly GmbH ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit in Sitz in der politischen Gemeinde Tiefgraben, eingetragen im Firmenbuch des Landesgerichtes Wels zu FN 470284 w (nachfolgend “addly”) und bietet auf der mobilen App (nachfolgend “App”) eine Dienst- und Werkleistungsvermittlungsplattform (nachfolgend “Plattform”) für Verbraucher (nachfolgend “Nutzer oder Verbraucher”) an, auf der die Nutzer Werk- und Dienstleister (nachfolgend “Unternehmer”) suchen und mit ihnen in Kontakt treten können. Der Vertragsabschluss über die Leistungserbringung erfolgt nicht über die Plattform, sondern direkt mit dem Unternehmer.

1.2 Diese AGB gelten ausschließlich für Verbraucher im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes (“KschG”).Sofern in diesen AGB von “Verbrauchern” die Rede ist, sind dies natürliche Personen, bei welchen der Zweck der Nutzung der Website oder der App nicht einer gewerblichen, selbständigen oder freiberuflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, ein Geschäft also nicht zum Betrieb ihres Unternehmens gehört.

1.3 Die Bestimmungen dieser AGB können von addly jederzeit ohne Angabe von Gründen geändert werden, wobei solche Änderungen mindestens 30 Tage vor ihrem Inkrafttreten auf der addly App und (allenfalls) durch Zusendung des Vertragstextes an den Nutzer per E-Mail (an die vom Unternehmer zuletzt bekannt gegebene E-Mail-Adresse) kundgemacht werden.

1.4 Änderungen der AGB, abgesehen von formalen Anpassungen, bedürfen der Zustimmung des Nutzers. Die Möglichkeit zur Zustimmung wird dem Nutzer auf geeignete Weise, etwa durch Anklicken eines OK-Buttons oder Anklicken eines Häkchens im Zuge des nächsten Logins oder einer ähnlichen Zustimmungsmöglichkeit, gegeben. Jede Änderung der AGB wird innerhalb von 30 Tagen ab der Veröffentlichung in Kraft treten. Stimmt der Nutzer den geänderten AGB nicht zu, kann er die Dienste von addly nicht weiter nutzen.

2. REGISTRIERUNG

2.1 Um die Inhalte der Plattform in Anspruch nehmen zu können, muss sich der Nutzer unter Angabe von personenbezogenen Daten (zB Name, E-Mail-Adresse, Adresse, Telefonnummer) registrieren. Die Registrierung kann entweder durch Erstellung eines addly-Accounts oder über einen bereits bestehenden Facebook- bzw Google-Account erfolgen.

2.2 Die Registrierung bei addly ist für Nutzer kostenfrei möglich.

2.3 Die bei der Registrierung angegebenen Daten müssen vollständig und wahrheitsgemäß sein. Die persönlichen Zugangsdaten sind vom Nutzer vertraulich zu behandeln und dürfen Dritten nicht bekanntgegeben werden.

3. VERTRAGSABSCHLUSS, VERTRAGSBEGINN

3.1 Der Vertrag zwischen addly und dem Nutzer (nachfolgend “Vertrag”; zusammen “Vertragsparteien”) kommt durch die in Punkt 2. dieser AGB beschriebene Registrierung zustande.

3.2 Die Registrierung erfolgt über ein Onlineformular. Das Ausfüllen des Anmeldeformulars allein begründet den Vertrag noch nicht, sondern stellt ein Angebot seitens des Nutzers an addly, einen Vertrag abzuschließen, dar. Mit Abschluss der Registrierung und Freischaltung des Nutzerkontos durch Bestätigung der E-Mail-Adresse bzw der Mobiltelefonnummer kommt ein Vertrag zwischen dem Nutzer und addly gemäß diesen AGB zustande.

3.3 Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Abschluss eines Vertrages mit addly. Addly behält sich das Recht vor, die Registrierung von Nutzern ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Die übermittelten Daten des Nutzers werden in diesem Fall unverzüglich gelöscht.

3.4 Wird die Anmeldung nicht vollständig durchgeführt (zB aufgrund fehlender persönlicher Angaben oder fehlender Zustimmung zu diesen AGB), kommt kein Vertrag zwischen den Vertragsparteien zustande bzw ist addly berechtigt, vom Vertragsabschluss zurückzutreten.

3.5 Addly ist berechtigt, ein Nutzerkonto zu sperren bzw inaktiv zu setzen, wenn Grund zu der Annahme besteht, dass die das Angebot nutzende Person nicht der angemeldete Nutzer ist. Eine vorherige Ankündigung ist hierfür nicht notwendig, allerdings wird addly den Nutzer über diese Maßnahme über die vom Unternehmer angegebenen Kontaktdaten verständigen und dem Nutzer auf Wunsch neue Zugangsdaten an diese Kontaktstellen übermitteln.

4. VERTRAGSDAUER UND KÜNDIGUNG

4.1 Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.

4.2 Der Nutzer kann den Vertrag jederzeit ohne Angabe von Gründen durch senden einer E-Mail an office@addly.me kündigen. Die Kündigung wird erst nach schriftlicher Bestätigung per E-Mail durch addly wirksam.

4.3 Addly kann einen auf unbestimmte Zeit abgeschlossenen Vertrag jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen.

4.4 Addly behält sich vor, die kostenlose Nutzerversion einzustellen und den Dienst nicht mehr oder ausschließlich kostenpflichtig zur Verfügung zu stellen. Im Falle der kostenpflichtigen Weiterführung hat der Nutzer die Möglichkeit den Vertrag kostenpflichtig zu verlängern oder sofort zu kündigen.

4.5 Bei Verstoß des Nutzers gegen gesetzliche Bestimmungen oder diese AGB ist addly zur sofortigen Kündigung des Vertrages aus wichtigem Grund berechtigt. Ein wichtiger Grund liegt unter anderem vor,
– wenn der Nutzer falsche Daten angibt;
– wenn der Nutzer mutwillig ungerechtfertigte Beschwerden und Kritiken über Unternehmer übermittelt oder im Internet verbreitet;
– im Fall eines groben Fehlverhaltens des Nutzers gegenüber anderen Nutzern oder Unternehmern;
– wenn der Nutzer gegen sonstige wesentliche Nutzungsbestimmungen dieser AGB verstößt.

4.6 Addly übernimmt keine Haftung für im Rahmen einer Vertragskündigung gelöschte Daten. Es besteht auch kein Anspruch auf Wiederherstellung der gelöschten Daten. Im Falle eines vorläufigen Ausschlusses oder einer außerordentlichen Kündigung bleiben weitergehende Ansprüche von addly unberührt.

5. URHEBERRECHT, RECHTSEINRÄUMUNG

Addly und die zugrunde liegende Software sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung von addly über das im Zuge der Registrierung bzw in diesen AGBs eingeräumte Nutzungsrecht hinaus weder genutzt noch verändert werden. Ebenso sind das Design von addly und insbesondere auf der Website und der App eingestellte Inhalte (z.B. Datenbanken, Fotos, Bilder, Videos oder Texte) urheberrechtlich geschützt, beziehungsweise unterliegen anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums und stehen, soweit nicht anders gekennzeichnet ausschließlich addly zu.

6. KONTROLL- UND LÖSCHRECHTE VON ADDLY

6.1 Addly ist als Host Provider nicht verpflichtet, von den Unternehmern oder den Nutzern eingestellte Inhalte zu kontrollieren.

6.2 Es steht im Ermessen von addly, Inhalte und Informationen von Nutzern zu speichern und an Dritte weiterzugeben, wenn dies gesetzlich zulässig ist.

6.3 Addly ist berechtigt, Profile und Beiträge, die gegen geltendes Recht oder gegen diese AGB verstoßen, zu löschen. Addly ist weiters berechtigt, den Nutzer, der diese Beiträge verbreitet zu löschen.

6.4 Addly ist berechtigt, das Profil des Nutzers zu löschen, wenn dieser ungerechtfertigt bzw Beschwerden über Unternehmer an addly übermittelt oder im Internet verbreitet.

7. PFLICHTEN DES NUTZERS

7.1 Der Nutzer ist für die angegebenen Informationen zu seiner Person, seinem Wohnsitz, seiner EMail-Adresse und seiner Mobiltelefonnummer alleine verantwortlich und versichert, dass diese Informationen der Wahrheit entsprechen.

7.2 Der Nutzer ist für den Inhalt, den er auf der Plattform bzw in den Chats erzeugt und veröffentlicht (nachfolgend “Inhalt”) verantwortlich. Der Nutzer verpflichtet sich, keine belästigenden, beleidigenden, diskriminierenden, sexistischen, verleumderischen, pornografischen, bedrohenden, gewaltverherrlichenden, rassistischen, rechts- oder linksextremen sowie sonstigen moralisch verwerflichen oder rechtswidrigen Inhalte oder Darstellungen auf addly zu erzeugen, zu veröffentlichen oder zu verbreiten (nachfolgend “Inhaltsverbote”).

7.3 Eine Zuwiderhandlung des Nutzers gegen die angeführten Inhaltsverbote sowie jeglicher Missbrauch berechtigten addly dazu, die vom Nutzer eingestellten, davon betroffenen Inhalte selbst zu entfernen und/oder den addly-Account zu löschen oder (vorübergehend) zu sperren. Addly informiert den Nutzer per E-Mail über die erfolgte Maßnahme. Im Falle der Löschung, Entfernung oder Sperrung ist der Nutzer nicht berechtigt, einen anderen Account unter einem anderen Namen zu erstellen.

7.4 Der Nutzer verpflichtet sich, keinerlei Informationen oder Inhalte auf addly zu veröffentlichen, deren Urheberrechte er nicht besitzt.

7.5 Der Nutzer verpflichtet sich zu fürsorglichem Umgang mit seinen Zugangsdaten und insbesondere die unautorisierte Nutzung seiner Daten durch Dritte zu verhindern. Der Nutzer ist für die Sicherheit seines Passwortes selbst verantwortlich. Ferner verpflichtet er sich bei Bemerken oder Vermuten eines unautorisierten Zugriffs addly darüber unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

7.6 Addly ist bei begründetem Verdacht eines unautorisierten Zugriffs dazu berechtigt, die Zugangsdaten des betroffenen Nutzers aus Sicherheitsgründen zu ändern oder den Nutzer vorläufig auszuschließen. Der berechtigte Nutzer ist unverzüglich über dieses sowie das weitere Vorgehen zu informieren. Dieser Informationspflicht kann jedoch nur nachgekommen werden, wenn der Nutzer im Zuge der Verifizierung eine aktive, gültige E-Mail-Adresse angegeben hat. Der Nutzer ist verantwortlich dafür, dass die bekanntgegebene E-Mail-Adresse aktuell ist.

7.7 Der Nutzer verpflichtet sich, die Inhaltsverbote zu beachten und die Online-Services nicht in sonstiger Weise missbräuchlich zu benutzen, insbesondere nicht um
– Junkmails, Kettenbriefe oder andere Massennachrichten (Spams) zu versenden;
– Schneeballsysteme auf addly zu betreiben;
– kriminelle, illegale Aktivitäten zu kommunizieren, zu fördern oder Unternehmer dazu zu verleiten;
– virusbefallene Dateien in das System von addly einzuschleusen;
– unberechtigt urheberrechtlich geschützte Daten oder Werke zu verbreiten oder auf andere Art gegen das Urheberrechtsgesetz oder sonstige Gesetze zu verstoßen.

7.8 Der Nutzer wird addly im Zusammenhang mit der Nutzung von addly in jeglicher Hinsicht schad- und klaglos halten.

7.9 Der Nutzer verpflichtet sich, die anwendbaren Gesetze und diese AGB bei der Nutzung der Plattform einzuhalten.

7.10 Sämtliche Rechte des Nutzers aus dem Vertrag sind höchstpersönlich und nicht übertragbar.

7.11 Leistungen von addly und dabei insbesondere der Zugang zum persönlichen addly-Account dürfen nicht kopiert, reproduziert, weiterverkauft, unentgeltlich oder entgeltlich an Dritte überlassen oder auf sonstige Weise direkt mit einer Gewinnerzielungsabsicht genutzt werden. Der Nutzer haftet gegenüber addly für jeden durch die unberechtigte Weitergabe oder des Zugangs zu addly entstandenen Schaden.

8. PFLICHTEN IM ZUSAMMENHANG MIT HOCHGELADENEN BILDERN

8.1 Falls der Nutzer Bilder als Profilbild oder im Chat hochlädt, sind die gesetzlichen Bestimmungen (insbesondere Gesetze zum Jugendschutz, zum Urheberrecht und zu Persönlichkeitsrechten) und die AGB zu beachten.

8.2 Es dürfen keine Waffen, illegale Drogen, beleidigende oder diskriminierende Gesten auf dem Bild ersichtlich sein und das Bild selbst darf nicht aggressiv, bedrohlich oder pornographisch sein. Auf den Bildern dürfen auch keine Flaggen oder politische Inhalte im Vordergrund stehen. Die Bilder dürfen keine primären oder sekundären Geschlechtsmerkmale zeigen, aber auch das Zeigen von sexuellen Handlungen/Andeutungen ist nicht erlaubt.

8.3 Addly behält sich vor, die Bilder zu löschen, insbesondere, wenn sie gegen eine der oben genannten Regeln verstoßen oder aufgrund gesetzlicher Bestimmungen als ungeeignet eingestuft werden.

9. WERBUNG

9.1 Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass Werbung eingeblendet wird, die von addly vermarktet wird. Art und Umfang der Werbung können sich jederzeit ändern.

9.2 Die Werbeanzeigen können durch die Informationen, die durch die Benützung der App entstehen, gesteuert werden. Es ist untersagt, die Werbung zu blockieren bzw auszublenden.

9.3 Der Nutzer stimmt zu, dass er durch automatische Auswertung seines Nutzungsverhaltens möglicherweise mit auf ihn zugeschnittenen Angeboten und/oder Werbebotschaften konfrontiert wird.

10. WIDERRUFSRECHT FÜR VERBRAUCHER

10.1 Nutzer, die Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes sind, steht das nachfolgende Widerrufsrecht zu:

Der Nutzer hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.

10.2 Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses gemäß Punkt 3 dieser AGB.

10.3 Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Nutzer den Widerruf des Vertrages mittels einer eindeutigen Erklärung zB per E-Mail gegenüber addly an office@addly.me bekanntgeben. Der Nutzer kann dafür das untenstehende Muster-Widerrufsformular verwenden und übermitteln.

10.4 Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt es, dass der Nutzer die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

10.5 Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

An addly GmbH, Sonnenhang 1, 5310 Tiefgraben; E-Mail: office@addly.me

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*)
– den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über
– den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistungen (*)
– Bestellt am (*)
– Name des/der Verbraucher(s)
– Anschrift des/der Verbraucher(s)
– Datum
_____________________
(*) Unzutreffendes streichen

10.6 Ausnahmen zum Widerrufsrecht: Der Nutzer kann einen abgerufenen Online-Service nicht widerrufen, wenn die Lieferung mit der ausdrücklichen Zustimmung und Kenntnisnahme, dass der Nutzer das Widerrufsrecht verliert, begonnen hat. Als abgerufen gilt ein Online-Service unmittelbar durch die Registrierung des Nutzers bei addly.

11. GEWÄHRLEISTUNG, HAFTUNG

11.1 Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

11.2 Addly übernimmt keine Gewährleistung dafür, dass die Erwartungen des Nutzers in die angebotenen Online-Services erfüllt werden.

11.3 Addly behält sich das Recht vor, den Gewährleistungsanspruch nach ihrer Wahl durch Verbesserung, Austausch, Preisminderung oder Wandlung zu erfüllen.

11.4 Kontinuierlicher, fehlerloser Betrieb und permanente Nutzbarkeit werden von addly nicht gewährleistet. Es kann unter anderem im Rahmen von Wartungsarbeiten zu temporären Störungen der Erreichbarkeit kommen. Addly haftet nicht für etwaige daraus resultierende dem Nutzer entstandene Schäden wie etwa durch fehlerhafte oder verspätete Übertragung, unrichtige, unvollständige oder abgeänderte Inhalte sowie entfernte Daten.

11.5 Addly stellt einen technischen Support ausschließlich per E-Mail und per Chat zur Verfügung, leistet aber weder Gewähr für die Verfügbarkeit, noch für den Erfolg des Supportdienstes.

11.6 Addly haftet für Vermögensschäden, gleich aus welchem Rechtsgrund nur, wenn ein Schaden – ausgenommen Personenschäden – durch addly grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde. Ausgenommen von diesem Haftungsausschluss sind Fälle, in denen der Verbraucher durch die Haftungsfreizeichnung gröblich benachteiligt ist.

11.7 Die Nutzung von addly erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr und eigenes Risiko des Nutzers. Dies gilt insbesondere auch für die Kommunikation und Kontakte zwischen Unternehmern und Nutzern außerhalb von addly.

11.8 Höhere Gewalt, Arbeitskonflikte, Naturkatastrophen sowie sonstige Umstände, die außerhalb der Einflussmöglichkeit von addly liegen bzw Gründe, die addly nicht zu vertreten hat und die die Erfüllung eines Auftrages verzögern, hat addly in keinem Fall zu vertreten.

11.9 Addly übernimmt keine Haftung für die von Unternehmern verbreiteten Inhalte sowie für die angeführten Referenzen. Insbesondere haftet addly nicht für die Richtigkeit der angegebenen Informationen und Qualifikationen sowie die Richtigkeit der wechselseitig abgegebenen Erklärungen. Addly schließt sohin die Haftung für alle Angaben der Unternehmer oder Nutzer aus. Insbesondere haftet addly nicht für falsche Adressangaben der Nutzer.

11.10 Addly ist ausschließlich Vermittler der Werk- und Dienstleistungen und steht mit der Werkoder Dienstleistung selbst in keinem Zusammenhang. Addly schließt sohin jede Haftung in Zusammenhang mit der Werks- und Dienstleistungserbringung aus und leistet keine Gewähr für im Zuge der Leistungserbringung entstehende Mängel und Schäden.

11.11 Addly überprüft nicht, ob der Unternehmer zur Ausübung seiner Tätigkeit berechtigt ist, oder die notwendigen fachlichen Kompetenzen besitzt und leistet dafür auch keine Gewähr. Darüber hinaus übernimmt addly keine Haftung für vom Unternehmer mangelhaft erbrachte Leistungen oder fehlende Berechtigungen.

11.12 Für den Missbrauch von Informationen und Daten durch Dritte oder andere Unternehmer oder Kunden übernimmt addly keinerlei Haftung. Dies gilt sowohl für Informationen die vom Unternehmer erstellt, geteilt oder veröffentlicht wurden als auch für Informationen und Daten von denen auf unbefugtem Wege Kenntnis erlangt wurde, wie etwa durch Hackerangriffe.

11.13 Die Systeme von addly sind mit geschäftsüblichen Maßnahmen gegen Angriffe von Hackern und Viren gesichert. Das Risiko solcher Angriffe kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Sofern Virenbefall oder ein Hackerangriff nicht aufgrund des grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Vernachlässigens der Sicherheitseinstellungen durch addly verursacht werden, übernimmt addly keine Haftung für den daraus resultierenden Schaden.

11.14 Addly haftet nicht für von sonstigen Dritten auf der Plattform zur Verfügung gestellte Inhalte oder den Inhalt von Websites Dritter, zu denen addly oder der Unternehmer einen Link herstellt. Überdies haftet addly nicht für den Inhalt der Werbung, die auf der Website erscheint. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche addly verwiesen hat bzw der Ersteller der Werbung. Der Unternehmer, der die Plattform nutzt ist selbst dafür verantwortlich, Inhalte von Dritten kritisch zu prüfen und in eigener Verantwortung zu beurteilen.

11.15 Der Nutzer stellt addly von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die diese mit der Behauptung gegen addly erheben, dass Inhalte, Verhaltensweisen oder Aktionen des Nutzers sie in ihren Rechten verletzen, und verpflichtet sich, addly diesbezüglich schad- und klaglos zu halten.

12. VERTRAGSÜBERNAHME UND INANSPRUCHNAHME VON LEISTUNGEN DURCH DRITTE

12.1 Addly ist berechtigt, ihre Rechte und Pflichten aus diesem Vertragsverhältnis ganz oder teilweise auf einen Dritten zu übertragen.

12.2 Addly ist nach freiem Ermessen berechtigt, die Leistung selbst auszuführen, sich bei der Erbringung von vertragsgegenständlichen Leistungen sachkundiger Dritter als Erfüllungsgehilfen zu bedienen und/oder derartige Leistungen zu substituieren (“Fremdleistung”).

12.3 Insbesondere ist addly berechtigt, Serverleistungen von Dritten in Anspruch zu nehmen. Insbesondere werden sämtliche Daten der Unternehmer sowie der Kunden auf externen Servern innerhalb der EU gespeichert und nicht von addly verwahrt.

13. DATENSCHUTBESTIMMUNGEN

13.1 Die Datenschutzbestimmungen (Privacy Policy) von addly gelten für alle Unternehmer und Kunden und sind integraler Bestandteil dieser AGB. Sie sind auf der Website unter “Datenschutzbestimmungen” abrufbar.

13.2 Die Verarbeitung von Daten erfolgt ausschließlich nach den Vorgaben des österreichischen Datenschutzrechts.

14. ANWENDBARES RECHT, GERICHTSSTAND

14.1 Es gilt ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts sowie der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts, soweit der durch die zwingenden Bestimmungen des Rechts des Staats des gewöhnlichen Aufenthalts des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird.

14.2 Für alle gegen einen Verbraucher, der im Inland seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung hat, wegen Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis erhobenen Klagen, ist eines jener Gerichte zuständig, in dessen Sprengel der Nutzer seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung hat, zuständig. Für Nutzer, die im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses keinen Wohnsitz in Österreich haben, gelten die gesetzlichen Gerichtsstände.

15. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

15.1 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ungültig sein oder werden, so wird dadurch der übrige Inhalt der AGB nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame für Verbraucher gesetzlich vorgesehen Bestimmung zu ersetzen, die rechtlich Bestand hat und dem wirtschaftlichen Zweck der rechtsunwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Dies gilt sinngemäß für die Ausfüllung von Regelungslücken.

15.2 Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Vereinbarung, von diesem Formerfordernis abzugehen. Im Fall von Widersprüchen zwischen diesen AGB und abweichenden schriftlichen Vereinbarungen zwischen den Vertragsparteien, gehen die Bestimmungen der abweichenden Vereinbarungen vor.